Schulprojekt der Kaufmannsschule1

Im Schuljahr 2016 / 2017 besuchten uns die internationalen Förderklassen der Kaufmannsschule 1 regelmäßig im BiWaG Garten.

 

In Kleingruppen machten Sie sich mit uns am Anfang des Schuljahres daran, den Garten aus dem Dornröschenschlaf zu holen. Es wurden Bäume und Sträucher geschnitten, eine Feuerstelle angelegt und erste Möbel gebaut.

Im zweiten Halbjahr kamen der Bau von Hochbeeten und eines Insektenhotels dazu. Außerdem wurde ein Kartoffelbeet angelegt.

Zu jedem Halbjahresende gab es ein Abschlußfest im Garten mit internationalen Gerichten, Lagerfeuer und gemeinsamen gemütlichen Stunden.

 

Die Schüler hatte durch diesen außerschulischen Lernort die Chance, Sach-, Sozial, und Selbstkompetenzen zu erweitern. Z.B. konnten sie Wissen über Natur und Umgang mit Geräten ausbauen, Gemeinsam Teilprojekte erarbeiten und Solidaritat gegenüber anderen Schülern zeigen.

 

Zu einem großen Teil wurde das Projekt eigenständig von den Schülern und Lehrer der Kaufmannschule geplant und umgesetzt.

Mitglieder von BiWaG e.V. unterstützen durch fachliche Beratung und Organisation der Gartenarbeiten. Eine ehemalige Deutschlehrerin aus dem Verein unterrichtet zu dem ehrenamtlich Vokabeln aus den aktuellen Arbeiten vor Ort.

 

2018 ist das ist die Kaufmannsschule 1 wieder bei uns im Garten. Diesmal legen wir einen Teich an, bauen einen neuen Pavillion auf und bestücken das Hocbeet frisch. Gefördert wird das Projekt in diesem Jahr durch terre des hommes.

 

 

 

 

Kontakt

Silke Krüger

zertifizierte Waldpädagogin, Gartenpädagogin & Diplomingenieurin Gartenbau (FH)

Telefon: 0173 / 9953128

E-Mail:  info@biwag.nrw

oder nutzen Sie das Kontaktformular